Sommercamp 2017

Bujinkan Dojo Erlangen

 

Alles neu macht der Mai oder besser dieser Sommer wird wieder anders. Das diesjährige Thema wird eine Runde Reenactment sein. Wie setzt man die Grundlagen und Prinzipien der Bujinkan-Waffen auf verschiedene Fremdwaffen um. Wie kann man speziell Jo, Tsurugi und Osode auf andere Waffen-/Rüstungskombinationen übertragen. Wir werden wetterabhängig das Waffentraining draußen auf verschiedenen Burgruinen in der Fränkischen Schweiz (z.B. Neideck, siehe Banner) oder als Wassertraining bzw. entsprechende Naturhöhlen verlegen. Das Sommercamp 2017 wird mehrere Teile enthalten: Bujinkan-Trainingscamp, das Thema "Waffenbau" und Survival. Das Trainingscamp wird optional ein paar Specials zum Thema Energetik enthalten (nach Wahl der Teilnehmer im Vorfeld), der Fokus wird aber auf dem Waffentraining liegen.

 

Curriculum (wetterabhängig, kann wechseln

----- Waffenbau-Special -----
Sa 05.08 - Bogenbau - der eigene Bogen in Handarbeit mit professioneller Hilfe umgesetzt
So 06.08 - Pfeil und Bogen (Umsetzung Techniken des Shuriken-/Tokenjutsu)
----- reguläres Bujinkan Waffentraining -----
Mo 07.08 - Bogen (Jojutsu)
Di 08.08 - Bogen (Jojutsu, Tokenjutsu, Kakushi Buki)
Mi 09.08 - Bogen (Jojutsu, Tokenjutsu, Kakushi Buki)
Do 10.08 - Schild und Kurzspeer (Yari, Jo, Tsurugi, Osode)
Fr 11.08 - Schild und Kurzspeer (Yari, Jo, Tsurugi, Osode)
----- Survival-Special als Ausklang -----
Sa 12.08 - Survival Part IV
So 13.08 - Survival Part IV, Abbau, Ausklang im Schwarzen Adler
Mo 14.08 - optional: Survival Part IV - Kräuter und Gifte
Di 15.08 - optional: Survival Part IV - Ausklang

Aktivitäten

Es gibt mehrere Themenbereiche. Der Fokus liegt dieses Jahr auf der Umsetzung der Bujinkanwaffen auf verschiedene traditionsfremde Waffen. Wir werden querbeet das Waffenarsenal mit Einhandspeer (Jo-Länge), Rundschild (max. Ellenbogenlänge) und Bogen (max. Jo-Höhe) konfrontieren, also nehmt euer "Besteck" mit. Speziell diejenigen, die die letzten Monate das Jojutsu (Mittwochstraining) intensiv trainert haben, werden das Material ein wenig tiefer erhalten. Ansonsten sollte man gepolsterte Waffen und Schutzbrillen (optional Mittenschutz) dabei haben, denn Randori kann je nach Können Teil des Themas sein. Einen Abend werden wir am Druidenhain verbringen und uns in den Bereich der praktischen Energetik begeben und eine Brücke zwischen Mystik und aktueller Wissenschaft schlagen. Jeden Tag wird auch ein Abhärtungstraining gefahren werden, um den Druidenhainabend entsprechend vorzubereiten und dafür zu sorgen, daß der Kreislauf in Gang und die gute Laune nicht zu kurz kommt.

Ort

Wir werden in der Fränkischen Schweiz auf dem Campingplatz in Pottenstein (Weidmannsgesees 13) unser Unwesen treiben. Es wird mehrere Gruppen geben. Das Trainings-WE geht am Samstag, den 05. August an. Treffpunkt ist der Campingplatz Scholz um 10.30 Uhr früh! Optional ist die Anreise am Freitag möglich. Die Wegbeschreibung ist im Link zu finden.

Zeit

Das Sommercamp dauert insgesamt vom 05.-13. (opt. 15.) August. Lagerfeuer, Grillen und Feiern, sowie der Druidenhain, Wassertraining, Abhärtungstraining oder die Themen sind auch abhängig von der jeweiligen Wetterlage.

 

Besprechung

Es gibt eine Besprechung am Montag, 24. Juli um 21.00+ Uhr beim abendlichen Grillen. Das Training selbst wird ein Special in der Hartmannstr. 93 werden. Dort können zum letzten Mal offene Fragen geklärt werden (Ausrüstung, Fahrgemeinschaften, etc.). Weitere Infos direkt im Dojo und per Email.

 

 

Survival-Ausklang

Am Schluß wird eine kleine Gruppe die Trainingswoche ausklingen lassen. Dabei werden wir das Thema Survival weiterführen und verschiedene Bereiche bearbeiten. Auch das Thema Kräuter und Gifte wird nicht zu kurz kommen. Was noch alles dabei sein wird, entscheiden die Teilnehmer im Laufe der nächsten Wochen. Für Pfeil und Bogen sind entsprechende Ausrüstung sinnvoll (Armschutz, Handschuhe, notfalls Tape).

 

 

SSOMMERCAMP 2017 - Bujinkan Dojo Erlangen & Kyusho Team Erlangen